Skip links

Peter Maffay in Würzburg zur Spendenübergabe

Cornelius Lauter, geschäftsführender Vorstand der Winzergemeinschaft Franken (GWF) und Vorstandssprecher der Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen, Sebastian Kohrmann, konnten aus dem Spendenerlös der Freudentrauben-Weine bei Edeka Popp einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro an die Peter Maffay Stiftung überreichen. Kein Geringerer als der Stiftungsgründer Peter Maffay selbst nahm die Spende offiziell in Empfang.

Seit 2016 macht die GWF gemeinsam mit der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen Weinliebhabende gleichzeitig auch zu Wohltätern. Bei jedem Kauf der beiden Freudentrauben-Weine, einem Müller-Thurgau und einem Schwarzriesling, fließen 50 Cent in den Freudentrauben-Spendenfond. Dieser konnte nun zugunsten der Peter Maffay Stiftung aufgelöst werden.

Und noch eine gute Nachricht: Die Verkaufsaktion der Freudentrauben-Weine in den Edeka-Märkten der Region wird aufgrund ihres Erfolgs fortgeführt. „Es gibt so viele Institutionen, die dringend Unterstützung brauchen und denen möchten wir gerne weiterhin unter die Arme greifen“, erklärt Cornelius Lauter.

Hilfe für schwer traumatisierte Kinder

Sebastian Kohrmann freut sich über die langjährige Kooperation mit der GWF: „Hätten Sie mir vor ein paar Jahren gesagt, dass die ‘Freudentrauben’ wirklich Früchte bis hin zu Peter Maffay tragen, hätte ich das wahrscheinlich belächelt. Die Spendensumme spricht für sich und zeigt, wie erfolgreich die GWF und EDEKA damit sind, Genuss und Wohltätigkeit miteinander zu verbinden.“
Traumatisierte Kinder und Jugendliche finden bei der Peter Maffay Stiftung Hilfe. Sie bietet u. a. für Gruppen therapeutische Aktiv- und Erlebnisaufenthalte in ihren Einrichtungen an. Auf die Frage, für was die Stiftung die 50.000 Euro verwenden will, antwortet der Künstler: „Es hilft uns, noch mehr benachteiligten Kindern und Jugendlichen einen unbeschwerten Aufenthalt in einer unserer Einrichtungen zu ermöglichen.“.

Buchsignierung für Groß und Klein

Wenn der Musiker Peter Maffay und seine Lebensgefährtin Hendrikje Balsmeyer schon einmal vor Ort waren, stellten sie auch gleich ihr neues Kinderbuch „Anouk, die nachts auf Reisen geht“ vor. Mit dabei am Autogrammtisch ist die Illustratorin Joëlle Tourlonias.
Auf dem Parkplatz des E centers Popp in der Nürnberger Straße versammelten unzählige Menschen, um bei der Buchsignierung teilzunehmen. Zusätzlich zu den Autogrammen der beiden Autoren gab es ein vielfältiges Rahmenprogramm. Neben einer Malstation für Kinder, luden köstliche Leckereien wie Zuckerwatte und Popcorn zum Verweilen ein.

Anouk, die nachts auf Reisen geht

Wundervolle Abenteuer zum Vorlesen und Träumen bietet das erste Kinderbuch „Anouk, die nachts auf Reisen geht“ von Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay. Es wurde illustriert von Joëlle Tourlonias. Sieben Gutenachtgeschichten laden neugierige Kinder – und alle, die nicht aufhören, an ihre Träume zu glauben, zum Träumen ein. Die Geschichten eignen sich ideal zum Vorlesen für Mädchen und Jungen ab etwa 5 Jahren. Großer Fan des Buchs ist Anouk, die gemeinsame Tochter von Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay. Sie ist auch Namensgeberin der Hauptperson.

Drachenstarke Partnerschaft

Seit 2016 setzen sich der Edeka-Verbund und die Peter Maffay Stiftung gemeinsam für den guten Zweck ein. Mit Projekten rund um ausgewogene Ernährung, Bewegung und verantwortliches Handeln bringt sich der Lebensmitteleinzelhändler in der Peter Maffay Stiftung ein. Diese unterstützt benachteiligte Kinder, Jugendliche und deren Familien. Durch den Verkauf der exklusiven Tabaluga-Produkte unterstützt der Edeka-Verbund die Peter Maffay Stiftung. Außerdem werden Projekten rund um das Thema „Ernährung“ zusätzlich geleistet.