Skip links

Kaufmann Tom Kutsche unterstützt “N.B.A.”-Basketballcamp

„Es war das beste Camp!“ Till und Linus aus Osterholz-Scharmbeck sind sich einig. Das Duo war seit der Premiere 2016 bei jedem Basketballcamp „N.B.A. – Never Be Average“ des TuS Bad Essen dabei. 2021 war ihre sechste und letzte Teilnahme, im kommenden Jahr als 18-Jährige sind sie zu alt. „Es freut uns besonders, wenn zwei ,alte Hasen‘ voll des Lobes sind. Wir setzen jedes Jahr neue Akzente. Wenn sie zu diesem Urteil kommen, haben wir in diesen fünf Tagen vieles richtig gemacht“, freut sich Organisator Lars Herrmann.

Camp in neuem Umfeld

Neu war diesmal schon die Unterkunft. Weil das Haus Sonnenwinkel in Bad Essen Ende 2020 geschlossen wurde, musste die Gruppe nach Osnabrück ausweichen. Die Trainingseinheiten waren in der Hiärm-Grupe-Straße im Stadtteil Wüste möglich. „Wir haben uns in der Jugendherberge sehr wohlgefühlt. Ein großer Dank gilt dem Osnabrücker SC, der Verein hat uns für die Hallennutzung keine Kosten in Rechnung gestellt“, sagt der 33-jährige Organisator.

Tom Kutsches Markt in Voxtrup sponserte die Verpflegung

Gratis war ebenso die Verpflegung durch das Sponsoring unseres Marktes in Voxtrup. 110 Packungen Müsliriegel, 550 Flaschen Wasser, zwei große Kisten Äpfel, zwei große Kisten Bananen und eine große Kiste Birnen: Diese gesunden, erfrischenden und stärkenden Lebensmitteln hatten die Betreuer vor dem Start des Camps abgeholt. Bei 50 Personen kommt einiges zusammen: „Dank dieser großzügigen Spende konnten wir täglich unseren Durst und Hunger zwischen den Mahlzeiten stillen. Dadurch, dass wir hierfür keine Ausgaben hatten, konnte die Teilnahmegebühr niedrig bleiben“, so Lars Herrmann. Kaufmann Tom Kutsche ist dem Basketball in Bad Essen seit vielen Jahren verbunden. Seine Zusage folgte direkt nach der ersten Anfrage.

Ein ausgezeichnetes Sportevent

Die jungen Basketballer aus fünf Bundesländern hatten zudem via Zoom die Gelegenheit, die deutschen Stars Marie Gülich und Tibor Pleiß kennenzulernen. Beide haben schon in Amerika (WNBA bzw. NBA) gespielt, die Erfahrungen, die sie dort gemacht haben, waren für Matilda, Marlon und Co. besonders interessant. Das N.B.A.-Camp zeichnet sich aber auch durch die Gemeinschaft und Workshops zur Persönlichkeitsstärkung aus. Dieses einzigartige Konzept hatte bereits einige Auszeichnungen zur Folge.

Fotos: Erik Hillmer