Skip links

Aldi sperrt Facebook-Kommentare: “Bieten keinen Raum für Verschwörungstheorien”

Aktuell kursiert auf der Facebookseite von Aldi eine große Diskussion. Kurz nachdem der Discounter einen Beitrag teilte, in dem er neue Mund-Nasen-Masken mit weihnachtlich gestalteten Motiven anpries, gingen die ersten Antworten ein. Sie waren nicht alle positiver Natur und wiesen teilweise für den Discounter nicht haltbare Kommentare auf.

Der Stein des Anstoßes

Aldi teilt regelmäßig Neuigkeiten sowohl auf dem eigenen Blog als auch über diverse soziale Medien. Darunter sind Angebote wie auch interessante Beiträge oder aktuelle Coronamaßnahmen. Erst kürzlich schrieb der Discounter auf der Facebookseite einen Beitrag zu neuen Masken, die die Filialen seinen Kunden nun anbietet. “Eure Sicherheit ist uns wichtig. Aber natürlich auch, dass ihr dabei gut ausseht. Holt euch jetzt die hübschen Stoffmasken bei uns in der Filiale!” Und eben auf diese Nachricht hin entwickelte sich die große Diskussion. Nicht nur ein Feedback stellte die Frage um den Nutzen dieser Masken. Dem schlossen sich weitere an – wie es im Netz so häufig der Fall ist – ausuferten: Bis zuletzt große Verschwörungstheorien unter diesem Beitrag kursierten.

Aldi reagierte kompromisslos

Nachdem nach Ansicht des Discounters zu viele krasse und unsachliche sowie verschwörungstheoretische Nachrichten auftauchten, reichte es dem Discounter. Aldi schrieb einen längeren Kommentar, in dem er jene Äußerungen anprangerte, die Corona verleugneten. “zur Info an alle: Wir wissen, dass Corona und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen für viele nicht leicht und für einige auch schwer zu akzeptieren sind. Dennoch sind sie da, vom Gesetzgeber vorgeschrieben und von allen einzuhalten!”

Auf der Aldi-Facebook-Seite könne gern sachlich und konstruktiv diskutiert werden. Für “krude Mythen” und “Schwurbel” biete sie keinen Raum. “Auf unserer Seite ist kein Platz für euch. […] Daher sperren wir rigoros diejenigen, die sich weder an unsere Netiquette halten noch in der Lage sind, sich sachlich auszudrücken. Vielen Dank an all diejenigen, die sich an die Maßnahmen halten, die uns sachlich Fragen stellen, die gerne auf dieser Seite sind und gerne mit uns interagieren!”

Die Ansage hat Fürsprecher

Dieser Post zog ebenfalls wieder viele Kommentare nach sich. In diesen jedoch wird dem unternehmen gedankt und die Unterstützung zugesagt. Es sei der richtige Schritt. “Danke für euer konsequentes Handeln!”, “Danke Aldi Süd, die meisten Menschen halten sich an die Regeln. Ich finds gut, dass ihr diesen Typen die Stirn bietet. Das sollten viel mehr machen”, ist dort zu lesen.

https://www.facebook.com/ALDI.SUED/photos/a.459775214086730/3607259392671614/

 

An Unterhaltung teilnehmen