Skip links

Der Einkaufswagen – eine Erfolgsstory auf vier Rädern

Etwas ungelenk und manchmal schwer zu bändigen, allerdings ein stets treuer Begleiter, der durch bedingungslose Hilfsbereitschaft glänzt und sich wortlos zurückzieht, wenn er nicht mehr gebraucht wird. Ok, die Rede ist hier lediglich von einem Einkaufswagen, doch wenn man sich dessen Eigenschaften mal etwas genauer vor Augen hält, dann ist es durchaus angebracht, seine langjährigen Dienste einmal gebührend zu würdigen.

80 Jahre und immer noch in Schuss

Im Jahr 2017 feierte der alte Haudegen runden Geburtstag. Stolze 80 Jahre hatte der rollende Warenkorb da bereits auf dem Buckel. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Lasten, die er den immer einkaufswütigeren Menschen millionenfach abnimmt, kann man nicht hoch genug einschätzen. Dabei wollte ihn am Anfang keiner so recht haben.

Als der Geschäftsmann Sylvan Goldman, Besitzer der Humpty Dumpty Supermarktkette, am 4. Juni 1937 in Oklahoma City stolz seinen Prototypen vorstellte – ein Improvisationsobjekt, bestehend aus zwei kombinierten Klappstühlen mit Rollen, auf denen ein Warenkorb abgestellt werden konnte – war die Begeisterung eher gering.

„The sexiest vehicle alive“

Junge Männer lehnten die Wagen ab, um den Eindruck zu vermeiden, sie seien zu schwach, Einkaufskörbe zu tragen. Frauen reagierten mitunter ebenfalls ablehnend, weil das neuartige Shopping-Gefährt an einen Kinderwagen erinnerte und als unmodisch galt. Und auch die Supermarkt-Besitzer waren aufgrund von Sicherheitsbedenken eher skeptisch gegenüber dem neuen Vehikel.

Mit der Zeit gewöhnten sich die Menschen jedoch an das neue Hilfsmittel, das mit den Jahren stetig perfektioniert wurde. Leichter, größer, innovativer – so lautete das Motto. Heute sind die Warenkörbe auf Rädern teils aus Plastik, erstaunlich beweglich und für Supermarkt-Kunden nicht mehr wegzudenken. Egal ob schicke Damen mit High Heels oder harte Kerle mit breiten Schultern – für den Einkaufswagen ist sich heutzutage niemand mehr zu schade. Er hat einfach die besseren Argumente, auch wenn er nicht gerade “the sexiest vehicle alive” ist.

Bekannter als Brad Pitt?

Und so ließen es sich Produktjäger nicht nehmen, am 4. Juni 2017 mit ihrem liebsten Einkaufsbegleiter zum 80. Geburtstag eine Ehrenrunde durch die Einkaufsmärkte der Republik zu drehen. Dass dieser Tag ein ganz besonderer für den Einkaufswagen war, wussten sie dabei sicherlich nicht. Warum auch, schließlich hatte hier ja nicht Brad Pitt Geburtstag.

Ist aber wahrscheinlich auch gar nicht wichtig, denn wer braucht mit jetzt bereits knapp 82 Jahren und dieser Historie noch große Bestätigung, wenn er doch eh weiß, dass er unverzichtbar ist und auch in den nächsten 100 Jahren noch täglich liebevoll von Millionen Menschenhänden umschlungen die Wertschätzung bekommt, für die es keiner huldigenden Worte bedarf.