Skip links

Henkell Freixenet hat Spirituosenmarken verkauft

Henkell Freixenet hat die Spirituosenmarken Scharlachberg Meisterspirituose, Jacobi 1880, Stern-Marke und Holborn an die August Ernst GmbH & Co. KG in Bad Oldesloe verkauft. Zum Verkaufspreis machten beide Parteien keine Angaben.

Mit dem Verkauf konzentriert sich Henkell Freixenet seine Kern-Spirituosenmarken wie Wodka Gorbatschow, Kuemmerling, Pott Rum und den Kokoslikör Mangaroca Batida de Côco. Diese sollen laut Firmenaussagen ausgebaut und weiterentwickelt werden.

Die August Ernst GmbH und Co. KG produziert und vertreibt hochwertige Spirituosen. Neben der führenden Korn-Marke „Oldesloer“ handelt es sich um die Marken Specht, Meeraner und Greizer. Das breite Portfolio aus Kornbränden, Obstbränden und Likören wird national als auch international vertrieben. Die erworbenen Spirituosenmarken ergänzen dieses Portfolio sehr gut.

Die Marke Scharlachberg wird auch zukünftig in Österreich von Henkell Freixenet vertrieben.

Über Henkell Freixenet


Seit dem 1. Januar 2019 sind die Henkell & Co.-Gruppe und die Grupo Freixenet unter dem gemeinsamen Dach Henkell Freixenet zusammengeführt. Die Gruppe ist in 30 Ländern mit Tochterunternehmen vertreten und vertreibt ihre Marken in mehr als 150 Ländern weltweit.
Henkell Freixenet schloss das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz nach Verbrauchsteuern von 823,7 Mio. Euro (1.032,2 Mio. Euro inkl. Verbrauchsteuern) ab. Als Marktführer auf dem globalen Schaumweinmarkt strebt Henkell Freixenet bis zum Jahr 2025 einen Marktanteil von 10 % weltweit an.

Quelle: https://www.henkell-freixenet.com/de/presse/pressebereich/reportshow/henkell-freixenet-fokussiert-sein-spirituosensegment.html#anker