Skip links

Suchergebnisse für: Ukraine

BMEL startet Fischerei-Hilfsprogramm im Zuge des Ukraine Krieges

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat leistet ab sofort zielgerichtete Kleinbeihilfen für Fischereibetriebe, die besonders unter Folgen des Ukraine-Kriegs leiden. Mit der „Richtlinie zur Gewährung von Kleinbeihilfen für Fischereiunternehmen wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen infolge der Aggression Russlands gegen die Ukraine“ wurden Voraussetzungen für finanzielle Hilfen geschaffen. Özdemir: „Die wirtschaftliche Lage der Fischereibetriebe ist […]

Ukraine Lebensmittel

Über 3000 Tonnen Lebensmittel in die Ukraine geliefert

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat Anfang März eine Koordinierungsstelle für Lebensmittelhilfen der deutschen Ernährungswirtschaft in die Ukraine eingerichtet. In enger Zusammenarbeit mit den ukrainischen Partnern koordiniert die neu geschaffene Stelle die offiziellen Anfragen aus der Ukraine und Spendenangebote der Ernährungswirtschaft in Deutschland. Seit Beginn der Initiative lieferten bereits mehr als 100 LKW […]

Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des Lebensmittelverbands Deutschland und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie, blickt mit großer Sorge auf die Entwicklung im Handel

Verband sieht Lebensmittelbranche „in größter Krise seit 70 Jahren“

Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer des Lebensmittelverbands Deutschland und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie, blickt mit großer Sorge auf die Entwicklung im Handel und sieht eine historische Herausforderung. Minhoff sagte der „Heilbronner Stimme“: „Wir befinden uns in der größten Krise seit 70 Jahren. Ernteausfälle, Lieferengpässe durch Corona, Krieg in der Ukraine, mögliche Gasknappheit. Und alle sind betroffen, […]

Foto: METRO Deutschland

Metro erhöht erneut Umsatzprognosen

Der Vorstand der Metro AG hat beschlossen, seine Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021/22 anzuheben. Anhand der Zahlen des dritten Quartals 2021/2022, die sich besser entwickelten als erwartet, hat das Unternehmen seine bereits im April auf 9 bis 15 Prozent erhöhte Prognose nun nochmals auf 17 bis 22 Prozent angehoben. Zurückzuführen sind die Angaben auf eine […]